„Ich will aber!“ – Vom gelassenen Umgang mit Kindern im Trotzalter

Max tobt im Hausflur: „Ich will aber meine roten Badesandalen anziehen!“ Draußen ist Schneematsch… Lena wirft sich im Supermarkt schreiend auf den Boden: „Nein! Ich will nicht zu Hause ein Eis! Ich will es JETZT!“ Szenen, die Eltern von Zwei- und Dreijährigen (und oft auch älteren Kindern) gut bekannt sind.
Trotz, Wut, Aggression – Verhaltensweisen von Kindern, die Eltern an ihre eigenen Grenzen bringen und nicht selten Gefühle von Ohnmacht und Hilflosigkeit hervorrufen.

Bei diesem Seminar geht es u.a. um Fragen wie:

  • Welche Bedeutung hat das „Trotzen“ in der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes?
  • Wie kann ich sensibel werden für „kritische“ Situationen im Familien- und KiTa-Alltag – und so deren Häufigkeit reduzieren?
  • Was braucht ein Kind, das „außer sich“ ist? Wie kann ich es unterstützen?
  • Wie kann ich als Vater / Mutter / Erzieher/in mit einem trotzenden Kind umgehen, ohne die Nerven zu verlieren oder selbst wütend und aggressiv zu werden?

Mögliche Seminar-Formen:

  • Elternabend oder -nachmittag in KiTas, Eltern-Kind-Einrichtungen etc. – Dauer: 2-3 Stunden
  • Fortbildung für Erzieher/innen, Tagespflegekräfte
  • Tagesseminar