Kurskonzeption

Je nach

  • Thema
  • Ziel der Veranstaltung
  • Zielgruppe (z.B. Mütter/Väter bei Elternabenden in Kindertagesstätten; Erzieherinnen oder Tagespflegekräfte im Rahmen einer Fortbildung)
  • Teilnehmer/innen-Zahl
  • zur Verfügung stehender Zeit (z.B. ein Abend – 2-3 Stunden; eine Reihe – 2-3 Abende; ein ganzer Tag; ein Wochenende)
  • Art des Seminars (z.B. Elternabend oder -nachmittag, Fortbildung, Workshop)

konzipiere ich individuell das Angebot für Ihre Einrichtung und wähle in Absprache mit Ihnen die Methoden, z.B.

  • Impulsreferat mit einer Zusammenfassung der für das Thema relevanten entwicklungspsychologischen und pädagogischen Hintergrundinformationen
  • Moderation von Plenumsgesprächen
  • Gespräch und Arbeit in Kleingruppen
  • Einzelarbeit (biographisch-reflektierend)
  • kreative Elemente
  • Rollenübungen
  • szenische Darstellungen

Ich arbeite grundsätzlich teilnehmer- und ressourcenorientiert. Impulsreferate dienen dazu, eine Einführung in das Thema zu bieten und einen Überblick über psychologisch-pädagogisches Hintergrundwissen zu gewinnen.

Mein Ziel ist es, den Teilnehmer/innen Anregungen für ihr Erziehungshandeln anzubieten, dabei jedoch immer durch eine geeignete Auswahl der Methoden die Teilnehmer/innen aktiv mit einzubeziehen und den Austausch über ihre eigenen Erfahrungen derart zu moderieren, dass alle Beteiligten gewinnbringend miteinander und voneinander lernen können – und Spaß dabei haben!  Außerdem stelle ich den Teilnehmer/innen eine Auswahl an Literatur- und ggf. Medientipps zur Verfügung, so dass sie sich zu Hause je nach Interesse mit dem Thema weiter beschäftigen können.

Ich gestalte Ihnen Ihr individuelles Seminar-Konzept – flexibel und auf Ihre Anforderungen zugeschnitten.